Mittelpunktgrundschule / Hungen

Von Kerzenschein, Winterwald und eiligen Rentieren

Gut besuchtes traditionelles Winter- und Weihnachtskonzert der Mittelpunkt-Grundschule Hungen

Dieser Beitrag ist abgelaufen: Dez. 31, 2011, Mitternacht

Weihnachten-2011-1

Zum traditionellen Winter- und Weihnachtskonzert der Mittelpunkt-Grundschule Hungen schien die Eingangshalle schier aus den Nähten zu platzen. Musiklehrerin Frau Neumann begrüßte - erfreut über den großen Zuspruch - die vielen Kinder und deren Angehörige, die sich in den Sitzreihen und sogar auf der Galerie im ersten Stock einen Platz gesichert
hatten, um das Konzert zu verfolgen.

 

Musikalisch eröffnete der von ihr geleitete Sing- und Instrumentalkreis der Schule das vorweihnachtliche Konzert in der festlich geschmückten Aula. „S‘ ist Advent, schau, wie die Kerze brennt“ verkündeten die Kinder summend, singend und mit Orffschen Instrumenten zur Gitarrenbegleitung von Frau Neumann. „Singen wir im Schein der Kerzen“ ertönte hernach tatsächlich im Kerzenschein der selbst gebastelten Windlichter, die die Stufen zur Bühne festlich erhellten.

Die  Klassen 1a, 1b und 1c erfreuten mit ihren Klassenlehrerinnen Frau Kupka, Frau Limper und Frau Neumann mit selbst gebastelten Nusskastagnetten und sangen mit sichtlichem Vergnügen dazu „1, 2, 3 in einer Nuss“. Von der „Fröhlichen Weihnacht“ wussten die Klassen 2a und 2b zu berichten, die von ihren Lehrerinnen Frau Hofmann, Frau Brückner und Frau Boller angeleitet worden waren. Dazu ließen sie mit ihren Händen den Schnee rieseln. Einen „Hingucker“ lieferten die aufwändige Bühnendekoration und fantasievolle Verkleidungen beim "Racke dicke ducke Lied“ der Klasse 2b mit Klassenlehrerin Frau Steinmüller-Möll und Frau Neumann. Kaum zu glauben, wer sich da neben dem Weihnachtsmann so alles am Feuer im Winterwald tummelte.  Die Klasse 3c bedachte mit Klassenlehrerin Frau Michel das Christkind in der Krippe mit selbst gebastelten Geschenken und dem passenden Gedicht, das ihm Kinder der ganzen Welt gewidmet hatten. Als schließlich die Klasse 3a von Klassenlehrerin Frau Büxel-Sundermeier unter Regie von Frau Neumann den Song vom eiligen Rentier Rudolf vortrug, gab es sogar leckere Plätzchen für die Zuhörer.

Weihnachten-2011-2

Weihnachten-2011-3

 

Die Klassen 4a und 4c von Herrn Bellinger und Frau Hamel machten mit Lehrerin Frau Hofmann eine schwungvolle, winterliche Schlittenfahrt und ließen die „Jingle Bells“ dazu erklingen.

Den Winter charakterisierte die Klasse 4b von Klassenlehrerin Frau Könecke musikalisch sehr einfühlsam.
Erneut lieferte hier Frau Neumann die schöne Gitarrenbegleitung und die Kinder zeigten, wie gut sie mit den Orff Instrumenten umgehen können.

Unter Anleitung von Frau Rose-Kupfer an der Gitarre bewies die Klasse 4c inklusive Klassenlehrerin
Frau Hamel am Keyboard mit dem Kanon „Weihnacht ist wieder über’m Land“, dass viel Musikalität in ihr steckt.

Da standen die Mädchen und Jungen vom Sing- und Instrumentalkreis in nichts nach, denn ihren modernen
„Weihnachtswünsche Rap“ trugen sie mit lässigem Sprechgesang routiniert vor. International wurde es am Ende des schönen Konzerts mit „Feliz Navidad“ in
spanischer und englischer Sprache, das die SIK Kinder vorsangen und in das schließlich laut klatschend alle mit einstimmten.

Nach den gelungenen Vorträgen wünschte Schulleiterin Frau Limper allen eine frohe Weihnacht und dankte noch einmal ganz besonders Organisatorin Frau Neumann, die mit stürmischem Applaus für ihr tolles Engagement belohnt wurde.

Text: D. Pérez

Bilder: B. Bellinger

 Weihnachten-2011-4

Weihnachten-2011-5

| 29.12.2011